Kontakt

 
KKWV Anwaltskanzlei

Hermanstraße 11
86150 Augsburg
 
Telefon: 0821 - 43998670
Fax: 0821 - 43998680
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuell:   Marketing Terminal GmbH - Insolvenzverwalter fordert Geld zurück

Langsam aber konsequent fordert der Insolvenzverwalter der Marketing Terminal GmbH, Herr RA Ulrich Cramer, im Rahmen einer sog. "Insolvenzanfechtung" Zahlungen der letzten 3 Jahre vor Eröffnung des Verfahrens von den Anlegern zurück. Mittlerweile dürften mehr als die Hälfte der Anleger entsprechende Schreiben erhalten haben. Die KKWV-Anwaltskanzlei vertreitt bereits eine Vielzahl von Anlegern. In den meisten Fällen konnte eine vergleichsweise aussergerichtliche Einigung mit dem Insolvenzverwalter zu günstigen Bedingungen erreicht werden. Wir stehen daher als Ansprechpartner gerne zur Verfügung. Nutzen Sie unser umfangreiche Erfahrung in dieser Angelgenheit.
    

Aktuell: BGH erklärt Darlehensgebühr bei Bauspardarlehen für unwirksam

In einer Entscheidung vom 08.11.2016 (XI ZR 552/15) hat der BGH die von einer Bausparkasse im Rahmen ihrer Darlehensbedingungen verwendete Klausel "Mit Beginn der Darlehensauszahlung wird eine Darlehensgebühr von 2% des Bauspardarlehens fällig und dem Bauspardarlehen zugeschlagen" für unwirksam erklärt. Der BGH stellte fest, dass diese Klausel den Verbraucher unangemessen benachteilit. Betroffene Bausparer haben unter Berufung auf diese BGH-Entscheidung gute Chancen, die gezahlte Gebühr zurückzuerhalten. Wir stehen hier gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Aktuell: BGH erklärt Widerrufsbelehrung der Sparkassen für unwirksam

In einer vielbeachteten Entscheidung vom 08.11.2016 (XI ZR 434/15) hat der BGH eine im Rahmen eines Vertragsschlusses im August 2010 verwendete Widerrufsbelehrung als fehlerhaft eingestuft und den Widerruf des Vertrages durch den Darlehensnehmer als wirksam betrachtet. Dieses Urteil hat insoweit große Bedeutung, da diese Belehrung von den vielen Sparkassen in den Jahren 2010 und 2011 in tausenden von Fällen verwendet worden war. Ein Widerruf dieser Verträge ist auch heute noch möglich. Wir stehen für Fragen gerne zur Verfügung.

 

Aktuell: Insolvenz der EN Storage GmbH

Am 02.05.2017 hat das AG Stuttgart das Insolvenzverfahren über das  Vermögen der EN Storage GmbH eröffnet (Az. 6 IN 190/17). Die EN Storage GmbH hat u.a. durch die Ausgabe von insgesamt 3 hochverzinslichen Inhaber-Schuldverschreibungen Kapital in einer Gesamthöhe von 48 Mio. EURO eingesammelt.  Diese Geld dürfte wohl vollständig verloren sein. Neben der notwendigen Beteiligung am Insolvenzverfahren durch Anmeldung von
Forderungen – die Frist hierfür läuft am 19.07.2017 ab – bestehen unserer Auffassung nach gute Chancen, im Wege des Schadensersatzes das eingesetzte Kapital von Anlageberatern bzw. Vermittlern oder auch den verantwortlichen Personen der Gesellschaft zurückzufordern.

.

_____________________________________________________________________________________________________________________

   

Entwicklung und Ausrichtung der Kanzlei


Die KKWV-Kanzlei für Kapitalanlagerecht, Wirtschaftsrecht und Verbraucherrecht wurde im Oktober 2010 als Spezialkanzlei insbesondere für den Bereich des Bankrechts, des Kapitalanlagerechts und des Kapitalmarktrechts gegründet. Dabei vertreten wir ausschließlich Anlegerinteressen.  
 
Der Gründer; Herr Rechtsanwalt  Rainer J. Kositzki ist bereits seit fast 20 Jahren auf diesen Rechtsgebieten tätig und verfügt somit über umfangreichen Erfahrung und entsprechendes Fachwissen. Das Bank- und Kapitalmarktrecht ist ein verhältnismäßig junges Rechtsgebiet und hat in den letzten Jahren eine Fülle von gerichtlichen Entscheidungen hervorgebracht. Das und die zunehmende gesetzliche Regelungsdichte, wie auch der europarechtliche Einfluss, rechtfertigen und erfordern ein entsprechende anwaltliche Spezialisierung.

Als Schwerpunkt unserer Tätigkeit – sowohl außergerichtlich als auch gerichtlich - hat sich inzwischen der Bereich geschlossene Beteiligungen (Fonds) herauskristallisiert. Dabei handelt es sich in erster Linie um Immobilienfonds, Schiffsfonds, Flugzeugfonds oder Lebensversicherungsfonds. Darüber hinaus sind wir auch intensiv im Bankenrecht - hier vor allem im Darlehens- und Kreditsicherungsrecht - tätig. Hinzu kommt das Insolvenzrecht, insbesondere über die Anbindung zum Kapitalanlagerecht.
 
Bereits nach wenigen Jahren hat sich die KKWV-Anwaltskanzlei zu einer der führenden Spezialkanzleien in Bayrisch-Schwaben im Bank- und Kapitalanlagerecht entwickelt. Seite Mitte 2014 nutzen wir moderne und repräsentative Büroräume in der Hermanstraße 11 im Herzen von Augsburg.

Philosophie


Die Kanzlei hat sich bewusst auf die Spezialisierung einiger weniger Rechtsgebiete entschieden. Auf diese Weise kann ein Höchstmaß an juristischer Qualität erreicht und damit ein entsprechender Nutzen für unsere Mandanten sichergestellt werden. Dieser Anspruch bildet die Grundlage unserer Tätigkeit.

Unser oberstes Ziel ist, die Probleme unserer Mandanten effektiv und mit wirtschaftlichem Augenmaß zu lösen. Dabei streben wir, gerade im Bereich der Kapitalanlagen, wenn sinnvoll außergerichtliche Regelungen für unsere Mandanten an. Dies spart in der Regel Zeit, Kosten und Nerven.

Wir legen Wert auf eine partnerschaftliche und individuelle Mandantenbetreuung, bei der das persönliche Vertrauensverhältnis zwischen Mandant und Anwalt im Vordergrund steht. Anlegerschutz ist unsere Kernkompetenz. Seit Jahren vertreten wir bundesweit Anleger mit Erfolg gegen Banken, Versicherungen, Finanzdienstleister, Anlageberater und Anlagevermittler. So konnten wir uns diesbezüglich ein umfangreiches Fachwissen aneignen. Wir kämpfen für die Interessen unserer Mandanten und setzen Ihre Schadensersatzansprüche durch.
Wir kämpfen für Fairness und Gerechtigkeit. Wir scheuen daher auch nicht den Gang vor Gericht. Wo es aber geht, vermeiden wir Prozesse!